Allgemein Fav Special

BAG'n'NOUN & Japanproxy

Auf bag-blog.de wurden ein paar Rucksäcke vorgestellt, die hauptsächlich im Ausland erhältlich sind. Weniger schlimm, wenn man innerhalb Europas noch an das jeweilige Schmuckstück kommen würde. Umso größer das Hindernis, wenn man etliche Kilometer überbrücken muss.

Schwierig wird es, wenn man in den asiatischen Raum blickt, vor allem Japan.
Hier ist schließlich die Heimat der bunten, auffälligen, verrückten, klassischen und futuristischen Fashion Kreationen.

Japanische Fashion Labels wie Yoshida & Co produzieren jährlich viele coole Kollabos.
In Deutschland sind die meisten dieser Arbeiten fast unmöglich zu bekommen, wie zum Beispiel die „The North Face purple Label“ Reihe.

Abgesehen von den ganzen großen Herstellern hat Japan auch viele kleine Unternehmen, die sich mit Leib und Seele ihren eigenen Kreationen verschrieben haben. Alte Handwerkskunst mit hochwertiger Verarbeitung treffen seit Jahrzehnten aufeinander und bringen großartige Arbeiten auf den Markt.

Um uns in Europa mit einigen Japan-exklusiv Produkten zu versorgen, wurde die Plattform Japanproxy ins Leben gerufen. Sie widmen sich der Suche nach Kleinbetrieben aus Japan, die mit viel Hingabe und Bewusstsein für Design, in ihrem Handwerk etabliert haben.

Darunter auch das japanische Taschenlabel BAG’n’NOUN, um dessen Vertrieb sich Japanproxy in Europa kümmert (Kopenhagen, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Mailand, Florenz, Oulu und in der Schweiz).

Gegründet wurde BAG’n’NOUN von Takeshi Ozawa 2005, in Osaka.
Er machte es sich zur Aufgabe die japanische Fashion Landschaft mit seinen handgemachten Taschen, mitzuprägen. Mittlerweile ist BAG’n’NOUN etabliert und in den angesagtesten Fashion Stores, in Japan, zu Hause. Seine Produktlinie umfassen die unterschiedlichsten Accessoires/Taschen und Rucksäcke.

Hier stellen wir einen der handgemachten Japan-exklusiv Kreationen vor: Napsac Gold

Wirklich schön verarbeitet. Alles ist ziemlich einfach gehalten, mit einem Hauptfach und einer kleiner separaten Tasche. Genau im Beutel-Rucksack Schema. Takeshi Ozawa hat seiner Kreation die unterschiedlichsten Farben verpasst.
Die goldene Version passt hervorragend zu den letzten Tagen im Herbst.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.